Hamster sind sehr bewegungsfreudige Tiere und legen in freier Wildbahn mehrere Kilometer täglich zurück. Deshalb ist es wichtig Gold- und Teddyhamstern zusätzliche Bewegung in Form eines Auslaufs zu gewährleisten. Was es dabei zu beachten gibt, erfahrt ihr hier.

Hamster Auslauf- wann & wie lange?

Im Idealfall ist der Auslauf direkt vor dem Hamstergehege aufgebaut und durch eine Röhre oder Leiter frei zugängig für das Tier. Weil ich aber selbst weiß, dass dies nicht immer umsetzbar ist, muss man oftmals selbst erkennen wann der Hamster in den Auslauf möchte.

Wichtig ist es, dass der Hamster während seiner Wachphasen Zugang zum Freigang bekommt. Ein Hamster darf niemals für den Auslauf geweckt werden! Dies verursacht nur Stress beim Tier. Der Auslauf sollte also in der aktiven Phase deines Hamsters stattfinden.

Wenn möglich sollte der Hamster Auslauf täglich stattfinden. Meisten merkt man auch, wenn der Goldhamster Auslauf fordert.

Folgende Anzeichen deuten darauf hin, dass der Hamster in den Auslauf will:

  • er versucht aus dem Gehege heraus zu kommen
  • der Hamster gräbt an der Scheibe oder in einer Ecke
  • er sucht deine Aufmerksamkeit an der Scheibe
  • Gitternagen (z.B. bei Aufsätzen)

All dies sind Anzeichen für Langeweile und zeigen, dass der Hamster raus will.

Durch Verhalten wie dieses, merkst du natürlich auch, wann der Hamster zurück ins Gehege möchte. Auch, wenn der Hamster sich für längere Zeit im Auslauf zurückzieht oder einschläft, sollte er zurück ins Gehege gebracht werden. Grundsätzlich sollte der Hamster Auslauf nie unbeaufsichtigt stattfinden. Hamster sind wahre Ausbruchskünstler und sollten im Auslauf immer beobachtet werden.

Insbesondere in der Anfangszeit sollte der Hamster erst langsam an den Freilauf gewöhnt werden. Falls der Hamster negativ auf den Auslauf reagiert und ein panisches Verhalten zeigt, sollte der Auslauf abgebrochen werden.

Folgendes Verhalten deutet auf Unbehagen hin:

  • hektisches „Stressputzen“
  • flach am Boden kriechen
  • stelzbeinig Laufen mit angehobenem Schwanz
  • Auslaufwand hochklettern
  • schnell davon rennen und sich verkriechen

Den Hamster in den Auslauf bringen

Zwerghamster TransportWie bereits erwähnt, ist es empfehlenswert, wenn der Hamster einen direkten Zugang vom Gehege zum Auslauf hat. So kann er selbst bestimmen wann er in den Auslauf möchte und wann er genug hat. Da dies nicht immer möglich ist, kann man den Hamster auch selbst ins Freigehege setzen. Natürlich ist es hier von Vorteil, wenn der Hamster bereits handzahm ist. Grundsätzlich sollte das Tier jedoch nicht einfach mit den Händen hochgehoben und in den Auslauf getragen werden. Die Gefahr, dass der Hamster sich erschreckt und von der Hand springt ist einfach zu groß. Deshalb sollte der Nager lieber mit Hilfe eines Hamstertaxis transportiert werden. Hierfür kann man sowohl eine Transportbox*, als auch einen Messbecher o.ä. verwenden. Hauptsache es handelt sich um ein Gefäß, das hoch genug ist. Mit diesem kann der Hamster nun sicher von A nach B gebracht werden.

Das Ganze hat sogar noch einen Vorteil: Hat der Hamster sich erstmal an das Taxi gewöhnt, bringt er dieses auch mit dem Ausflug in den Auslauf in Verbindung. So merkst du auch schnell, ob der Hamster überhaupt Lust auf Freigang hat. Geht der Hamster gleich ins Taxi oder macht er einen Bogen drum herum?

Natürlich ist es wichtig, den Goldhamster zunächst geduldig an das Transportmittel zu gewöhnen. Am Besten funktioniert dies mit etwas Bestechung 😉
Lege den Messbecher ins Gehege, sodass der Hamster ihn erstmal genau unter die Lupe nehmen kann. Lass ihn dann ein paar mal rein und raus laufen und gibt ihm dabei ein paar Leckerlis. Bekommt der Hamster etwas Leckeres im Hamstertaxi, so wird dieses direkt mit etwas Positivem verbunden.
Wenn das gut funktioniert, kannst du anfangen das Gefäß kurz anzuheben und wieder abzulegen. Schon bald wird der Hamster begreifen, dass der Transport mit dem Hamstertaxi nichts Schlimmes ist.

Wo soll der Hamster Auslauf stattfinden?

Es ist wichtig, dass der Hamster Auslauf in einem abgesicherten Bereich stattfindet. Dies kann sowohl in einem abgetrennten Bereich des Zimmers sein als auch ein hamstersicheres Badezimmer oder der Flur. Für den Freigang deines Hamsters solltest du alle Kabel, giftige Pflanzen und alles, was der Hamster nicht anknabbern darf wegräumen. Auch kleine Lücken und Schlitze hinter Schränken müssen verschlossen werden. Hamster können sich sehr klein machen und durch kleinste Spalten kriechen, wenn sie irgendwo hin wollen. So läufst du also Gefahr, dass der Hamster sich unter oder hinter Schränken versteckt, wo du nicht heran kommst. Zusätzlich sollten alle Türen und Fenster geschlossen werden. Auch Gardinen und andere Dinge, die der Hamster zum Klettern nutzen könnte, sollten weg.
Wenn andere Haustiere im Haus leben dürfen diese natürlich keinen Kontakt zum Hamster haben. Hunde und Katzen sollten also niemals im selben Raum sein.

Der Hamster Auslauf darf NIEMALS im Freien stattfinden. Dort erwarten den Hamster nicht nur Parasiten und potentielle Fressfeinde, der Nager könnte durch Temperaturschwankungen und Luftzüge schnell krank werden. Durch direkte Sonneneinstrahlung im Sommer kann es sogar zu einem lebensbedrohlichen Hitzeschlag kommen! Weiterhin kann der Hamster sich durch lockere Erde auch schnell den Weg in die Freiheit buddeln.

Hamster Auslauf – die Auslaufabsperrung

Wer seinen Goldhamster in einem abgetrennten Bereich des Raums laufen lassen will, benötigt eine ausbruchssichere Abgrenzung. Diese sollte mindestens 50cm hoch sein. Absperrungen gibt es online zu kaufen. Beispielsweise bietet das Freigehege von Rodipet einen sicheren Auslauf. Dieser besteht aus Holzwänden, die mit Pfosten aneinander montiert werden. Das Starterkit gibt es in der Größe 100x100x50cm. Der Auslauf von Rodipet ist aber natürlich beliebig erweiterbar.
Weiter zum Auslauf: Rodipet

Weiterhin gibt es im Internet zahlreiche Hamsterausläufe aus Gitter, die sich jederzeit auf- und abbauen lassen. Diese sind allerdings nur bedingt geeignet, da sie meist sehr instabil und zu niedrig sind. Ebenso ist hier natürlich auf den richtigen Gitterabstand zu achten.
Auch kleine Welpen oder Kaninchenfreigehege aus Netzstoff würde ich nicht empfehlen. Diese verlocken nur zum Hochklettern. Neben der Ausbruchsgefahr könnte der Hamster sich hierbei mit den Pfoten verheddern und ernsthaft verletzen.

Hamster Auslauf AbsperrungEine weitere  Möglichkeit stellen Freigehege aus Kunststoffplatten dar. Viele Nagetierhalter nutzen Regalstecksysteme als Hamster Auslauf. Ich selbst nutze diese aktuell als Rattenauslauf. Sie sind hygienisch und stabiler als erwartet. Man kann die Platten beliebig aneinander stecken und platzsparend verstauen, wenn diese nicht gebraucht werden. Je nach Nagetrieb deines Hamsters kann es aber natürlich passieren, dass er einen Angriffspunkt zum Nagen an der Absperrung findet.

Auslauf kaufen:

dibea Freigehege aus Kunststoff Kleintierauslauf Innengehege für Kleintiere erweiterbar 145x74x47 cm
Amakunft: Tragbarer Laufstall für Kleintiere, für drinnen und draußen, mit Metalldraht, Käfigzelt für Meerschweinchen, Kaninchen, Hamster, Chinchillas und Igel

Hamster Auslauf selber bauen

Wer handwerklich ein bisschen begabt ist oder einfach nicht das Richtige zum Kaufen findet, kann sich natürlich auch einen Hamster Auslauf selber bauen.
Hierfür bietet sich natürlich ein stabiler Auslauf aus Holz an, der auch super als Dauerauslauf fungieren kann. Passende Holzplatten kann man sich im Baumarkt zuschneiden lassen. Diese können anschließend mit Scharnieren aneinander geschraubt werden. Auch Platten aus Hartfaser oder Plexiglas sind hierfür geeignet.

Für alle Sparfüchse gibt es auch die Möglichkeit einen Hamster Auslauf aus Karton zu basteln. Die einzelnen Platten lassen sich entweder mit Hilfe von Kabelbindern oder Klebeband aneinander befestigen.

Kabelbinder 100mm Schwarz 100Stck. | Premiumqualität von PC24 Shop & Service
Menge: 100Stck.; Abmaße: 2,5mm x 100mm; Farbe: Schwarz (UV- stabilisiert in schwarzer Ausführung durch Rußanteil)
2,99 EUR
3mm Sperrholz-Platten Zuschnitt Länge bis 150cm Birke Multiplex-Platten Zuschnitte Auswahl: 100x50 cm
Qualitäts-Birkensperrholz exakter Zuschnitt, unbehandelt, Profi Qualitätsklasse BB/BB; Lieferumfang: 1x 3mm Sperrholz Plattenzuschnitt 100cm x 50cm
10,40 EUR
Connex Sparpack Winkelverbinder 40 x 40 x 20 x 2 mm, verzinkt, 25 Stück, HVG2400
Marke: CONNEX; Maße: 40x40x20x2 mm; Inhalt: 25 Stück; Markenqualität für Heimwerker und Profis
6,59 EUR

Selbst aus alten Möbeln lässt sich ein Hamster Auslauf selber bauen. Besitzt man beispielsweise einen Kleiderschrank, den man nicht mehr braucht, kann man diesen einfach auf die Rückwand drehen und beide Türen abschrauben. Nun dient die Rückwand als Auslaufboden und die Seitenwände als Abgrenzung.

Wie groß muss der Hamster Auslauf sein?

Hier gilt natürlich: umso größer, umso besser. Der Hamster freut sich natürlich, wenn er möglichst viel Platz zum Flitzen hat. Dennoch ist darauf zu achten, dass der Hamster Auslauf für den Besitzer übersichtlich bleibt. Es soll schließlich keine halbe Suchaktion werden, wenn die Auslaufzeit vorbei ist.
Der Hamster Auslauf sollte generell mindestens eine Größe von 0,5m² bis 1,0m² aufweisen.

Hamster Auslauf einrichten

Zusätzliche Bewegung in Form eines Hamster Auslaufs ist natürlich toll. Aber eine leere Lauffläche so ganz ohne Zubehör wäre für den Hamster nicht besonders spannend. Deshalb sollte der Hamster Auslauf abwechslungsreich gestaltet werden.

Für die Einrichtung des Hamster Auslaufs sollten unbedenkliche Materialien verwendet werden, die der Hamster annagen kann. Hier dürfen mehrere Häuser und Unterschlüpfe als Rückzugsort nicht fehlen. Auch Buddelboxen mit Chinchillasand, Einstreu oder Humus werden gerne genutzt. Weiteres Hamsterzubehör wie Rebenholz oder Korkröhren stellen eine naturnahe und artgerechte Umgebung dar. Zur Auslauf Einrichtung gehört natürlich auch ein Wassernapf und vielleicht ein bisschen verstreutes Futter oder versteckte Leckerlis. Ebenso kann man dem Hamster ein Laufrad, Dübel- und Keramikverstecke, Höhlen, Tunnel, Rampen… anbieten. Hier kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen und dem Hamster auch gerne selbst ein paar Sachen basteln.

Zubehör kaufen:

Angebot Trixie 62152 Weidenbr�cke, 28�17 cm
Trixie 76401 1 Korkröhre, M: bis zu ø 14/40 cm
Getzoo Ø 33 cm Premium Korklaufrad (Ø 31,4 cm Innen, Höhe 35-49cm)

 

Vor allem in der Anfangszeit ist es sinnvoll den Auslauf immer gleich einzurichten und ein paar Gegenstände aus dem Gehege mit hinein zu stellen. So hat der Hamster bereits einen Geruch, den er kennt.

Zubehör aus Holz solltest du mit kinderspielzeug-freundlichem Lack vor Urin schützen. Auch den Boden des Auslaufs kann man zusätzlich mit einer Unterlage, wie z.B. einer Holzplatte, Korkplatte o.ä. schützen.