Zwerghamstern macht die Sommerhitze schwer zu schaffen. Die Nager besitzen keine Schweißdrüsen und können daher nicht schwitzen wie wir Menschen. Fälschlicherweise wird häufig angenommen, dass Zwerghamster hohe Temperaturen gut vertragen, da diese schließlich aus dem Wüstenklima stammen. Doch Zwerge sind nacht-/dämmerungsaktiv und verbringen die Mittagshitze in ihren kühlen unterirdischen Höhlen. Am Abend, wenn es abgekühlt hat kommen sie heraus, um auf Nahrungssuche zu gehen. Bereits Temperaturen ab 25° machen Zwerghamstern zu schaffen. 30° sind für einen Hamster lebensbedrohlich!

Zwerghamster & Sommerhitze – was es zu beachten gibt

Wassernapf ZwerghamsterGenerell sollte man im Sommer regelmäßig die Temperatur im Zimmer des Hamsters kontrollieren und darauf achten, dass der Hamster nie direkte Sonneneinstrahlung abbekommt. Insbesondere Aquarien und Terrarien heizen sich sehr schnell ein, was lebensgefährlich für das Tier enden kann.
Auch Transporte des Hamsters sollten an heißen Sommertagen vermieden werden oder in die Morgen- sowie Abendstunden gelegt werden. Wenn sich ein Transport trotz Hitze nicht vermeiden lässt, sollte darauf geachtet werden, dass die Temperatur im Auto mit einer Klimaanlage heruntergekühlt wird. Dabei darf der Hamster aber niemals direkt im Zug stehen! Ebenfalls sollte man dem Zwerg für die Fahrt wasserhaltiges Futter anbieten und natürlich eine geeignete Transportbox mit ausreichender Belüftung verwenden.
Grundsätzlich sollte das Ziel auf direktem Weg aufgesucht und der Hamster niemals allein im Auto gelassen werden. Ein Auto heizt sich schon nach wenigen Minuten stark auf!

Es gibt einige Möglichkeiten dem Zwerghamster an heißen Tagen etwas Abkühlung und Linderung zu verschaffen. Doch wenn auch dies nicht mehr hilft, wäre es auch eine Möglichkeit den Hamster in einen kühleren Raum zu stellen.

 

Zwerghamster Sommerhitze – wie kann ich dem Hamster Abkühlung verschaffen?

An heißen Sommertagen sollte man seinem Zwerghamster helfen und ihm Abkühlung verschaffen.

Vorsicht!
Doch man sollte es nie übertreiben, da der Hamster durch Zugluft oder zu kühle Untergründe leicht krank werden kann oder sich eine Blasenentzündung einfangen könnte. Deshalb sollte man niemals eine Klimaanlage oder einen Ventilator direkt vors Hamstergehege platzieren und immer darauf achten, dass der Hamster nicht im direkten Zug steht. Ebenso darf der Hamster keinen direkten Kontakt mit Kühlakkus haben.
Es ist auch zu beachten, dass Zwerghamster nicht gut schwimmen können. Man darf ihnen also keine Wasserschalen zum schwimmen anbieten, da sie in diesen ertrinken könnten.

Frisches Wasser & wasserhaltiges Frischfutter

Zwerghamster FrischfutterAn heißen Sommertagen ist es sehr wichtig, dass der Zwerghamster genügend Flüssigkeit aufnimmt. Frisches Wasser sollte dem Hamster natürlich immer zur Verfügung stehen und gut zu erreichen sein. Bei hohen Temperaturen kann man dem Zwerg ebenfalls vermehrt wasserhaltiges Frischfutter, wie z.B Gurken zur Verfügung stellen.

Lüften & direkte Sonneneinstrahlung vermeiden

Um das Zimmer, in dem der Hamster steht, so kühl wie möglich zu halten, sollte morgens und abends gelüftet werden. Tagsüber bleibt das Fenster geschlossen und Rollos unten. Vor direkter Sonneneinstrahlung muss das Gehege stets geschützt werden. Vor allem Aquarien & Terrarien heizen sich bei hohen Temperaturen sehr schnell auf!

Kühle Unterschlüpfe

Teracottahaus ZwerghamsterUnterschlüpfe aus kühlen Material wie z.B. Keramik eignen sich super für heiße Tage. Der Zwerghamster kann sich dort zurückziehen und abkühlen. Hierfür kann man beispielsweise Terracota Häuser, Keramikröhren sowie -häuser anbieten. Diese sollten aber dringend ausreichend Luftlöcher besitzen, damit es nicht zu einem Hitzestau kommt. Schwere Unterschlüpfe sollten allerdings vorm Unterbuddeln geschützt werden und im Sandbereich oder auf einer Etage platziert werden.

Hier kaufen:
Bangcool Kleintierversteck aus Keramik für Haustiere, Erdbeer-Form Zwerg Hamster Versteck Liebenswürdig, Katzenhöhle für Chinchilla-Hamster 12 * 9 * 9cm
Rodipet® EasyClean GOBi Keramikröhre 16 cm
Rodipet® Keramik Nagerfelsen - Größe S
Angebot Hamsterhaus Keramik Nagerhaus für Hamster Maus Ratte Kleintier Meerschweinchen usw. - Blau Größe 1
Kleine Fliesen und Granitplatten
Zwerghamster im SommerAuch kleine Fliesen, Schiefer- oder Granitplatten können gerne angeboten werden. Diese kann man bei Sommerhitze sogar zusätzlich in den Kühlschrank legen, damit sie schön kühl werden. Doch auch hier sollte man es nicht übertreiben, da der Hamster sich sonst eine Erkältung oder Blasenentzündung einfangen kann.
Auch einige Mehrkammernhäuser sind bereits mit solche Granitplatten für den Sommer ausgestattet. Die Platte/Fliesen sollten aber aufgrund ihres Gewichtes ebenfalls auf einer Etage liegen.

Hier kaufen:

Rodipet® +Granit Nagerhaus BURQiN
Rodipet® +Granit Nagervilla Madina duoporta
Rodipet® +Granit Nagerbau TALALiN

Kühles Sandbad
Sandbad ZwerghamsterBesonders das Sandbad wird von Zwerghamstern im Sommer häufig aufgesucht, da der Sand kühler ist als das Einstreu. Vor allem in diesem Bereich des Geheges ist es also sinnvoll, Keramikverstecke und ähnliches anzubieten. Ebenfalls kann man das Sandbad für den Sommer erweitern. Die obere Schicht des Sandes kann man auch (kurz!) im Kühlschrank kühlen. Eine weitere Möglichkeit ist es den Sand z.B. mit einer Sprühflasche leicht anzufeuchten.

Hier kaufen:

Angebot Getzoo Ø 21 cm Sandbad XS (eckiger Deckel, Höhe 6 cm)
JR Farm Kleinnager Bade-Box incl. Sand 19x12x8cm
Sandbad Badehaus Jacuzzi für Nager aus Glas 30x20x20cm
Angebot 25 KG SaMore Chinchillasand Chinchilla Sand Badesand Hochrein Samtweich

Sand statt Einstreu

Da der Sand wie gesagt lieber aufgesucht wird als das Einstreu, kann man Bereiche des Geheges (z.B. das Schlafhäusschen) mit Sand einstreuen.

Feuchte Tücher & Kühlakkus

Um für eine bessere Luftfeuchtigkeit und eine kühlere Luft zu sorgen, kann man ebenso feuchte Tücher im Raum aufhängen.  Auch Kühlakkus können auf den Deckel des Geheges gelegt werden oder seitlich an die Gehegewand angelehnt werden. Ein Kühlakku darf aber niemals zugänglich für den Hamster sein und nicht direkt im Gehege angeboten werden!

 

Zwerghamster Verhalten an heißen Tagen

Zwerghamster im SommerBei hohen Temperaturen bemerkt man häufig, dass sich Hamster besonders gerne im kühlen Sandbad oder in kühlen Unterschlüpfen aufhalten. Manchmal legen sie sich auch flach in den Sand oder auf kühle Platten und schlafen nicht wie gewohnt in ihren Häusern/Höhlen. Nicht selten lassen sich die Hamster auch weniger blicken und sind träger. Erst am Abend, wenn es abgekühlt hat, kommen sie heraus und werden wieder aktiver.

Wie ihr merkt, dass eurem Hamster zu heiß ist:
Durch das Verhalten lassen sich Hamster auch deutlich anmerken, wenn sie sich nicht wohl fühlen und ihnen zu heiß wird. Spätestens dann muss dringend gehandelt werden!
Wenn der Zwerghamster hektisch versucht aus dem Gehege zu kommen oder an Ecken gräbt, will er der Hitze entkommen. Nach der Zeit sieht er ein, dass ihm dies nicht gelingt. Er wird ruhiger und inaktiver und frisst/trinkt nicht mehr viel. Um etwas Abkühlung zu erhalten speicheln oder urinieren sich manche Hamster auch ein. Eine Flankenatmung und Apathie des Hamster kann auch das Anzeichen eines ernst zu nehmenden Hitzeschlags sein.

S.O.S Erste Hilfe bei einem Hitzeschlag

Bei sehr hohen Temperaturen können Hamster einen Hitzeschlag erleiden, der ohne Hilfe tödlich verlaufen kann. Vor allem übergewichtige, alte und schwangere Tiere sind hiervon schneller betroffen. Dies gilt es natürlich dringend zu vermeiden. Doch für den Notfall sollte man wissen, was bei einem Hitzeschlag zu tun ist.


Hitzeschlag Symptome:

Ein Hitzeschlag bei Hamstern zeigt sich durch Apathie, völlige Teilnahmelosigkeit und Nahrungsverweigerung. Der Hamster liegt in der Seitenlage und hat eine sehr flache Atmung sowie schwachen Puls. Häufig ist der Hamster auch nass, da er versucht sich mit seinem eigenen Speichel/Urin abzukühlen.

Was tun bei einem Hitzeschlag?
Sollten sich diese Symptome bei einem Hamster zeigen, muss man versuchen dessen Körpertemperatur (langsam!) herunter zu kühlen – also den Hamster nicht einfach in den Kühlschrank legen oder in Eiswürfeln baden. Man sollte ihn in ein kühles Tuch wickeln, wobei der Kopf natürlich frei liegen sollte. Die Füßchen können zusätzlich in ein kühles Wasser getaucht werden. Versuch dem Hamster Flüssigkeit einzuflößen und fahr auf direktem Weg zum Tierarzt!